Aktuelle News:



Die Reparatur des Zeltes

MSR Hubba Hubba AußenzeltIst man mit seinem Zelt unterwegs oder hat es schon länger in Benutzung, kann es vorkommen, dass Nähte aufreißen oder sich Risse im Material bilden. Auch die Beschichtung bei Kunststoffzelten kann im Laufe der Zeit durch Kälte und UV-Bestrahlung in Mitleidenschaft gezogen werden. Was aber kann man tun?

Wie kann das Zelt repariert werden?

Kleine Beschädigungen am Zelt lassen sich meist ohne Probleme mit einem speziellen, hochflexiblem Kleber reparieren. Zeltgewebe aus Polyethylen oder Polypropylen hingegen lässt sich nur verschweißen. Auch bei einer Teflon-Beschichtung ist die Reparatur des Zeltes mit Hilfe eines Klebers nicht möglich. Möchte man kleine oder größere Beschädigungen mit einem Kleber reparieren, muss die Fläche zunächst einmal gereinigt werden. Das Reinigungsmittel wie Aceton oder Benzin (Materialverträglichkeit vorab testen) muss gut ablüften. Dann kann der Kleber auf eine Seite des Risses aufgetragen werden. Die beiden Enden müssen fest aufeinander gedrückt werden. Bis zur vollständigen Aushärtung des Klebers können mehrere Tage vergehen. Wichtig ist, dass bei der Verklebung keine Lücken entstehen. Evtl. sollte die Beschädigung in mehreren Arbeitsschritten geklebt werden. Bei größeren Rissen empfiehlt es sich die KLebestelle mit Klemmen oder Wäscheklammern zusammen zuhalten, sodass ein einwandfreies Trocknen möglich ist.

Sollte dieses Vorgehen aufgrund der Größe oder Ausrissform nicht möglich sein, gibt es auch die Möglichkeit mit Hilfe eines Pulverklebers einen Flicken auf die beschädigte Stelle zu setzen. Hier legt man am besten ein Holz unter die zu reparierende Stelle, legt den Stoff so nah wie möglich zusammen und trägt den Pulverkleber auf. Dann wird der Flicken aufgelegt und ein Stück Alufolie darüber. Mit dem vorgewärmten Bügeleisen nun Druck ausüben, sodass der Kleber sich verflüssigen kann.

Zelt undicht - was tun?

Wird das Zelt langsam undicht, kommt es zum einen darauf an wo und zum anderen aus welchem Material das Zelt besteht. Baumwollgewebe kann mittels Imprägniersprays oder –emulsionen wieder wasserdicht gemacht werden. Bei Kunststofffasern funktioniert dies nicht. Tropft es bei den Zeltnähten herein, hilft meist ein sogenannter Nahtdichter der flächendeckend auf die Naht aufgetragen wird. Nach der vollständigen Aushärtung sind die Zeltnähte dann wieder wasserdicht.

In einigen Fällen kann das beschädigte Zelt wieder repariert werden. Ist dies nicht möglich führt wohl kein Weg daran vorbei, über den Kauf eines neuen Zeltes nachzudenken.

Das könnte Sie auch interessieren

Kuppelzelt Zeltformen Zelt Informationen Zelte
Easy Camp Zelthersteller Zelte
Salewa Zelthersteller Zelte