Aktuelle News:



Salewa Ausrüstung & Equipment bereits seit 1935

Zelte, Rucksäcke und mehr - mit neuem Logo seit 2014

Salewa Logo ZelteBereits 1935 beginnt die Erfolgsgeschichte des deutschen Unternehmens als Josef Liebhart eine Tochtergesellschaft für SAttel- und LEder-WAren gründete. Der Direktor der Münchner Sattlerei- und Tapezierer-Einkaufsgenossenschaft konnte mit seiner Marke in den 1940er mit der Währungsreform durchstarten. In dieser Zeit brachten vor allem für AGFA produzierte Fototaschen Geld in die Kassen. Aber schon damals wurden Rucksäcke, Lederfußbälle und Motorrad-Tanktaschen gefertigt. 1955 entwickelte das Unternehmen schließlich den einzigartigen Anden-Rucksack. Damit unterstützte das Unternehmen die Anden-Expedition von Hermann Huber, welcher später Geschäftsführervon Salewa werden sollte. 1990 wurde die Marke von Heiner Oberrauch und seiner Oberalp-Gruppe übernommen. In diesem Zuge zog das Hauptquartier nach Bozen. Dank dem Leitspruch von 2001 "half weight - double resistance" konzentrierte sich Salewa auf leichtgewichtige Produkte und entwickelte eigene Leichtgewichtskollektionen. Im Jahr 2003 konnte das Unternehmen auch in Frankreich und Spanien eigenen Niederlassungen eröffnen. 2007 wurde sogar eine eigene Niederlassung in Boulder (USA) eröffnet. 

Das 1979 geschaffene Logo - der Adler - stand symbolhaft für die Qualität und Leistung der Produkte (siehe Abbildung rechts) und wurde 2014 mit der gesamten Corporate Identity überarbeitet. Salewa Zelte sind durch ihre gute Verarbeitung und die durchdachten Features der ideale Begleiter für Trekking Touren und Outdoor Aktivitäten. Das erste Zelt (Sierra Domzelt) kam 1979 auf den Markt.

Salewa - über 50 Jahre Zelt Tradition

Tunnelzelt von SalewaJosef Liebhart gründete 1935 in einem Münchner Hinterhof die Salewa GmbH. Rucksäcke aus Leder mit einem Stahlrohrgestell, Skistöcke und andere Textilprodukte waren in der Produktpalette vertreten. 1955 gelang dem Unternehmen dann erstmalig der Durchbruch.

Salewa unterstüzt eine Anden-Expedition und rückt dabei seinen Namen in das Rampenlicht des Bergsports. Gleichzeitig erweitert das Unternehmen seine Produkte durch Eisausrüstung, Steigeisen und Eispickel. Sieben Jahre später wird ein Leichtsteigeisen entwickelt und hergestellt. Zu dem Zeitpunkt kann sich Salewa als Führender der Hartwaren Branche positionieren. Nachdem 1978 der Adler einen unverwechselbares Image, das für Qualität und Innovation im Bergsport steht etabliert hatte, ergänzt die Firma noch Funktionsbekleidung in seinem Sortiment und stellt sich damit auf breiter Front am Markt auf. Bis heute bildete sich eine internationale Absatzkette die gerade in Deutschland, Frankreich, Spanien, Italien, Schweiz und Österreich zu der absoluten Spitze gehört.

Beliebte Zelte von Salewa

Das Sondermodell Salewa Kashgar III ist ein Trekkingzelt für 3 Personen. Der Aufbau geht zügig obwohl das Zelt durch zwei Apsiden sehr geräumig wirkt. Für ca. 200 Euro erhielt man mit dem Salewa Kashgar ein Outdoorzelt in Salewa Qualität - ein ausgezeichnetes Preis-Leistungsverhältnis. Leider ist das Zelt in der aktuellen Produktlinie nicht mehr verfügbar.

Als Allrounder sehr bekannt ist das Salewa Sierra Leone II. Das Zweipersonen-Zelt mit zwei Eingängen und zwei Apsiden lässt sich schnell aufbauen. Es ist vielseitig einsetzbar: Ob bei stärkerem Regen und Wind im Norden oder bei Hitze in südlicheren Ländern - mit dem Salewa Sierra Leone macht Zelten richtig Spaß!

Nutzen Sie jetzt unseren kostenlosen Zeltvergleich und finden Sie schnell und einfach das passende Zelt für Ihre Ansprüche.

Jetzt Zelte vergleichen

Das könnte Sie auch interessieren

Zelthersteller Zelte
Zelthandling und Pflege Zelt Informationen Zelte
Overland Zelthersteller Zelte