Aktuelle News:



Wurfzelte - besonders schnell und einfach aufgebaut

Wurfzelt Zeltformen ZeltRelativ neu am Markt sind die sogenannten Wurfzelte. Das Besondere an dieser Zeltform ist - wie der Name schon sagt - der einfache und schnelle Aufbau durch das schlichte Werfen des Zeltes. Das Gestänge ist bei einem Wurfzelt ringförmig und direkt mit der Zelthaut verbunden. Im eingepackten Zustand ist das Zelt zu einer flachen Scheibe zusammengelegt. Für den Aufbau des Wurfzeltes werden die Transportverspannungen gelöst und das Zelt in die Luft geworfen. Durch die Federkraft der verbauten Fiberglasringe wird das Zelt entfaltet und kann selbst stehen.

Vor- und Nachteile von Wurfzelten

Der Vorteil dieser Zeltform liegt klar auf der Hand: der schnelle und problemlose Aufbau des Zeltes. Großes Manko beim Wurfzelt ist jedoch das große Packmaß. Die integrierten Fiberglasringe können zwar halbiert zusammengewunden werden, dennoch bleibt ein Durchmesser von 60 cm bis 80 cm bestehen.

Wurfzelte sind dank des Popup-Prinzips innerhalb weniger Sekunden aufgebaut. Den ersten Modellen wurde noch eine geringe Sturmfestigkeit nachgesagt. Neuere Modelle sind mittlerweile jedoch absolut wasserdicht und standfest. Der Entwickler der Wurfzelte ist der britische Outdoorausrüster Gelert, welcher diese als erste auf den Markt brachte. Weitere bekannte Hersteller sind Quechua, Easycamp, Vango und Outwell. Die beiden letzteren bieten sogar Wurfzelte mit zwei Zelthäuten an.

Weitere Bezeichnungen

Die Wurfzelte haben bisweilen auch weitere Bezeichnungen, welche sich aber nicht so häufig finden.

Sekundenzelte
Quick-Pitch-Zelte
Popup-Zelte
Automatikzelte

Nutzen Sie jetzt unseren kostenlosen Zeltvergleich und finden Sie schnell und einfach das passende Wurfzelt für Ihre Ansprüche.

Jetzt Zelte vergleichen

Das könnte Sie auch interessieren

Geodätzelt Zeltformen Zelt Informationen Zelte
Salewa Zelthersteller Zelte
Tunnelzelt Zeltformen  Zelt Informationen Zelte